• Gigi

Gigi‘s Quark-Öl-Teig Häschen mit Pudding und Beeren



Versüßt euch eure Ostern mit diesen leckeren Häschen. Die Form könnt ihr natürlich entscheiden. Ostereier oder ein Osternest gehen natürlich auch.


Das Rezept kommt euch sicherlich bekannt vor, denn dieses gibt es schon länger.


Ihr benötigt für 2-3 Bleche Häschen:

Für das Topping:

  • 1 Pck Puddingpulver (Vanillegeschmack)

  • Zucker (Angaben der Anleitung des Puddingpulvers)

  • Milch (Angaben der Anleitung des Puddingpulvers)

  • 500 g Beeren (TK oder Frischobst)

  • 50 g Zucker (Zum Bestreuen der Beeren)

Für den Teig:

  • 200 g Magerquark

  • 100 ml Milch

  • 115 ml Öl

  • 90-100 g Zucker (je nachdem wie süß ihr es möchtet)

  • 1 Pck Vanillezucker

  • 350- 400 g Mehl + zusätzlich Mehl zum Kneten und Ausrollen

  • 1 Pck. Backpulver

Für die Streusel:

  • 100 g Zucker

  • 125 g flüssige Butter

  • 210 g Mehl

  • etwas Zimt oder Kardamon (Bei Belieben)


So wird's gemacht:


Im Prinzip ändert sich an der Herstellung der Häschen nicht sonderlich viel, wie im Vergleich der Quark-Öl oder der Taler (Rezept ist auch auf dem Blog).

Als ersten Step wird der Backofen auf 175 Grad Umluft vorgeheizt.


Bei diesem Rezept bereitet ihr aber zuerst die Füllung zu.

Bereitet den Pudding nach Anweisung der Verpackungsrückseite zu.


Lasst den Pudding abkühlen und stellt diesen zur Seite.

Nun wird der Quark-Öl-Teig zubereitet.


Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet ihn zu einem Teig.

Falls dieser noch zu flüssig ist, gebt noch etwas Mehl dazu.

Dann formt ihr kleine Bällchen und drückt die Mitte ein, (ALTERNATIV: Rollt den Teig aus und stecht mit euren Ausstechern eure Form aus. Aber Achtung: Auch hier die Mitte eindrücken.) damit der Pudding und das Obst Platz haben und es beim Backen nicht rausläuft.

Legt eure Häschen auf das Backblech.


Nun bereitet ihr den Streuselteig zu.

Dafür wieder alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Es gibt gleichmäßigere Streusel, wenn die Butter flüssig ist. Zusätzlich könnt ihr einen Schneebesen benutzen, um die perfekten Streusel herzustellen.

Jetzt gebt ihr den Pudding (ca. 2 EL) pro Taler in die Mulde. Dann platziert ihr die Beeren


Zum Schluss kommen die Streusel auf die Taler.

Drückt diese am Besten noch fest, damit sie nicht runterfallen beim Backen.

Bei 175 Grad Umluft ca. 10-15 min backen.


Die Taler sind durch, wenn der Boden hellbraun gebacken ist.


Lasst es euch schmecken und vergesst nicht mich zu verlinken.


Eure Gigi


87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Check out my instagram feed 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now